Unsere heutige Absolventin der Woche sagt Folgendes:

Liebe Leserinnen, liebe Leser! 

Ich freue mich kurz über meinen Werdegang berichten zu dürfen, denn ich denke immer wieder gerne an die Unterrichtsstunden und die Matura an der HLW zurück. 

Nachdem ich im Jahre 2015 an der HLW maturiert habe, machte ich, aus eigenem Interesse, die Ausbildung zur Rettungssanitäterin an der RK-Leitstelle in Hermagor. 

Zwischenzeitlich studierte ich ein Jahr an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt im Bereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften. Allerdings war dies nicht mein „Traumstudium“.

Umso mehr freute ich mich über die Nachricht, eine der Glücklichen zu sein, welche im Herbst 2016 an der FH Klagenfurt das Studium zur Hebamme beginnen darf. 

Erfahrungen sammelte ich bisher in heimischen Kreißzimmern und Wochenbettstationen sowie im freiberuflichen Bereich. 

Im Sommer 2018 arbeitete ich im Kreißsaal einer großen Hamburger Klinik mit. 

Meinen persönlichen Ausgleich finde ich in einer komplett konträren Berufssparte. In einem Villacher Taxibetrieb zählt die Buchhaltung zu meinen Aufgaben. Hierfür wurde ich in damaligen Schulzeiten von Herrn Prof. Maier bestens vorbereitet. 😉

Wohin mich der Weg nach meiner Bachelorprüfung im September dieses Jahres führen wird, ist noch ungewiss, auch ob Klinikhebamme oder freiberufliche Hebamme steht noch offen. 

Eines ist jedoch klar: Einem kleinen Menschen dabei zu helfen, das Licht der Welt zu erblicken und die Eltern dabei zu unterstützen, in ihre neue Rolle hineinzuwachsen, ist wirklich eine wundervolle Aufgabe.

Mir war klar, dass ich in genau dieser wunderbaren, aber auch verantwortungsvollen Tätigkeit meinen Traumberuf finden werde. 

Alles Liebe,

Sabrina ☺️