Unsere heutige Absolventin der Woche sagt Folgendes:

Liebe Frau Direktorin, liebe Lehrer und Lehrerinnen, liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Leser und Leserinnen!

Nach der erfolgreichen Matura 2012 freute ich mich zunächst einmal auf unsere Maturareise, welche ich zusammen mit meiner besten Freundin antrat. In diesem Jahr hatte ich den ersten Sommer frei – ohne Ferialjob. Ich genoss die Zeit, hatte eine Fußoperation vor mir und überlegte, was ich studieren wollte.

Da ich die Aufnahmeprüfung zum Studium Humanmedizin knapp nicht positiv absolvieren konnte, startete ich in Graz mit dem Studium der Pharmazie. Nach wenigen Monaten wurde mir jedoch klar, dass dies nicht mein Traumberuf werden würde.

Ich schaute mich etwas um und nahm schließlich bei den Aufnahmeprüfungen der heißbegehrten Studiengänge Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie in Klagenfurt teil. Leicht und locker, aber trotzdem gut vorbereitet, ohne eine genaue Entscheidung der Richtung gewählt zu haben, wurde ich bei allen drei Studiengängen aufgenommen.

Mein damaliges Bauchgefühl führte mich zu meinem heutigen Traumberuf. Seit 2016 bin ich glückliche Physiotherapeutin. Ich liebe die Arbeit mit und am Menschen und freue mich wirklich jeden Tag auf meine inspirierende, interessante und aufgabenreiche Arbeit.

Zuerst war ich im Bereich Orthopädie und Traumatologie tätig. Meine große Leidenschaft wurde jedoch die Neurologie, in der ich seit 2017 erfolgreich tätig bin. Da Physiotherapie ein Beruf mit immer neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist, bilde ich mich ständig weiter. Lebenslanges Lernen ist in meinem Tätigkeitsbereich nicht bloß ein Schlagwort!

Im Privatleben konnte ich mir heuer meinen Reisetraum „Thailand“ endlich erfüllen.

Auch in meiner Eigentumswohnung fühle ich mich seit einem Jahr richtig wohl. Der kleine Garten dient mir stets zur Entspannung und Psychohygiene.

Meine Hobbies sind nach wie vor breitgefächert. Sie reichen von Klettern und Wandern über Akrobatik, Inlineskaten, Schwimmen, Radfahren, Skifahren bis hin zum Langlaufen. Auch die Musik ist seit jeher ein wichtiger Teil in meinem Leben. Nun stecke ich bereits in den Hochzeitsvorbereitungen – im Juni 2020 ist es soweit!

Ich bin sehr zufrieden und glücklich, diesen Weg gehen zu dürfen und wünsche allen Lesern und Leserinnen viel Glück, den eigenen Weg des Lebens zu finden.

„Dein Leben ist ein weißes Blatt, die Farben sind in dir. Male dein Bild, so wie es dir gefällt. Hell oder Dunkel, Wild oder ruhig,…am Ende muss es nur einem gefallen – DIR SELBST“

In diesem Sinne alles Liebe,

eure Christine

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen