Unsere Absolventin der Woche sagt Folgendes:

Liebe Leserinnen und Leser!

Im Jahr 2001 hatte ich die Möglichkeit meine Ausbildung an der HLW Hermagor zu beginnen. Mein Plan war zuerst eigentlich ein anderer, aber Gott sei Dank wurde mir ins Gewissen geredet und somit startete ich meine Schullaufbahn an der HLW.

In dieser Zeit hatte ich sogar die Möglichkeit mein Auslandspraktikum in Capri und meine Servierprüfung in Italienisch abzulegen.

Nach 5 interessanten und bildenden Jahren beendete ich meine Schullaufbahn mit einer ausgezeichneten Matura.

Nach einmonatiger Pause, in der ich mich von der intensiven Lernphase erholen konnte, fing ich als technisch-kaufmännische Angestellte in einem bekannten Osttiroler Landschaftsplanungsbüro an, wo ich heute noch tätig bin.

Von 2006 bis 2014 durfte ich auch dort im Arbeitsalltag bei Vollzeitbeschäftigung und bei Weiterbildungen vieles dazulernen und kann mich nur glücklich schätzen diesen Job bekommen zu haben.

Mittlerweile bin ich in Elternteilzeit angestellt und aufgrund meiner geringen Arbeitsstunden neben meinen paar Hauptaufgaben vorwiegend unterstützend für das gesamte Office-Team da, was mir neben abwechslungsreichen Tätigkeiten auch sehr viel Freude bereitet.

Meine „große“ Aufgabe oder auch Herausforderung im Leben wurde mir auf privater Ebene gestellt – und ich bin sehr froh darüber. 2013 heiratete ich meinen heutigen Mann und 2016 hat unser kleiner Sohn unser Familienglück komplett gemacht. 2014 durften wir uns über unseren 1. Sohn Noah freuen. Dieser hat uns mit einem zusätzlichen Extra überrascht – er wurde mit Trisomie 21 (Down-Syndrom), also einem zusätzlichen 21. Chromosom, geboren. Aufgrund seiner Beeinträchtigung und – Gott sei Dank – wenigen einhergehenden Begleitkrankheiten mussten wir uns vielen kleinen und großen Aufgaben stellen und konnten diese sehr gut bewältigen und dadurch auch viel dazulernen. Aufgrund dessen bereuen wir keine Sekunde, dass er uns geschenkt wurde! Er ist für uns ganz „normal“ Noah! 🙂

Auf diesem Wege möchte ich auch noch allen Lehrerinnen und Lehrern für meine tolle Ausbildung danken und hoffe, dass noch viele junge Leute sich ebenfalls dafür entscheiden werden und im Nachhinein auch so froh darüber sind wie ich heute.

Ich wünsche allen SchülerInnen sowie LehrerInnen ein tolles neues Schuljahr!

Eure Birgit Hofer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen